Unreine Haut – diese ersten Schritte kannst du tun!

Bei unreiner Haut ist es oftmals super schwierig, die richtige Lösung zu finden!
Es gibt tausende Hinweise, Beiträge und Erfahrungsberichte, die dir aufzeigen, was du tun kannst.
Da ist es manchmal nicht so leicht, den Überblick zu behalten und überhaupt zu wissen, wo du anfangen kannst.

Mein Weg

Ich hatte in meiner Jugend mit Akne zu kämpfen und auch nachdem Absetzen der Pille ist diese wieder mit voller Wucht zurückgekommen. Nach etlichen Arztbesuchen, Cremes und Medikamenten, die nur teilweise Wirkung gezeigt haben, bin ich nun mit meiner Haut zufrieden.
Ich habe für MICH einen Weg gefunden, damit umzugehen.

Und nein, ich habe keine reine Haut, auf der weder Pickelmale, Narben noch Mitesser zusehen sind. Aber ich habe meine Ernährung, Pflegeroutine und meinen Lebensstil angepasst. Vorallem habe ich aber gelernt, mein Hautbild so zu akzeptieren.

Durch meine Arbeit als Kosmetikerin, habe ich mich mit den verschiedenen Zusammenhängen unserer Haut beschäftigt und habe somit ein tieferes Bewusstsein dafür entwickelt.

Pflegeprodukte

Die ersten Schritte

Die folgenden Steps haben mir zu Beginn sehr geholfen. Es war für mich möglich, diese schrittweise umzusetzen, ohne mich dabei zu überfordern.
Ich möchte dir aber auch ganz klar sagen, dass DU einen Weg für DICH finden musst.
Meine Schritte müssen nicht unbedingt die sein, mit denen du gut klar kommst. Aber vielleicht findest du hier ein wenig Inspiration und nimmst dir trotzdem das ein oder andere mit!

⇒ Benutze für das Abrocknen deines Gesichts ein extra Handtuch

Für das Abtrocknen meines Gesichts benutze ich ein extra Handtuch, das ich auch ausschließlich dafür verwende und alle zwei Tage ausgetauscht wird.

⇒ Sortiere deine Pflegeprodukte aus

Sehe deine Pflegeprodukte durch und sortiere radikal aus. Vor allem die, die schon lange geöffnet sind oder wo du nicht weißt, wann du diese geöffnet hast. Auch wenn es schmerzt, dass du so viel Geld für verschiedenste Tiegel ausgegeben hast. Kosmetik hat ein Verfallsdatum und das solltest du auch unbedingt beachten.
Hier findest du mehr zum Thema Haltbarkeit bei Kosmetik!

⇒ Notiere dir wann du mehr Unreinheiten bekommst

Schreibe dir kurz in dein Handy oder in ein Notizheft, wann sich deine Unreinheiten vermehren und wann du weniger feststellen kannst. Schreibe dir am besten zusätzlich auf, ob du gerade deine Periode hast, was du die Tage zuvor gegessen hast und wie dein allgemeiner Zustand ist. Fühlst du dich gestresst und müde, wird das andere Auswirkungen haben, wie wenn du im Urlaub bist.

Stelle Veränderungen fest

Ich habe damals die ersten Punkte direkt gut umsetzen können. Diese sind mir einfach am leichtesten gefallen und bei Punkt drei musste ich erst reinfinden. Es war für mich ziemlich schwierig, in mich zu gehen und mir einzugestehen, dass ich z.B. gestresst bin und eigentlich mehr Ruhe bräuchte.

Es wird nicht so sein, dass die oben genannten Punkte deine Unreinheiten komplett beseitigen.
Diese ersten Schritte sind aber schon mal ein Weg um danach weiter zu gehen und tiefere Veränderungen anzugreifen!
Solltest du unter starker Akne leiden (z.B. Akne conglobata) ist dieser Beitrag und meine Angebote und Workshops nicht für dich geeignet. Unter diesen Umständen solltest du unbedingt eine Ärztin aufsuchen.


Hier kommst du zu meinen Workshops und Angeboten (auch online!) wo wir uns gemeinsam um deine Haut kümmern!

Vereinbare jetzt einen Termin!
Ich freue mich auf deinen Besuch!

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *